Übersicht der Gleispläne


Gleisplan der oberen Ebene


In dieser Ebene wird Picknick beim Bahngleis, Bahnhof Davos Laret, Grubenstutz und der Schattenbahnhof Davos nachgebildet.

Der Schattenbahnhof Davos ist mehr als eine Ausweichstelle gedacht. Die Gleislängen betragen ca. 2.5 Meter.


Gleisplan der Hauptebene


In dieser Ebene wird folgendes verwirklicht:
Ruine Campell, Unterwerk Sils i.D., einige Bahnmeter aus dem Domleschg, Bahnhof Sils im Domleschg, Bahn-km 8.150 (als Paradestrecke), Bahnhof Lanquart, Bahn - Wanderweg, Chlus - Verengung, Bahn-km 10.150


Gleisplan der unteren Zwischenebene

Bevor die Züge den Schattenbahnhof Filisur erreichen, passieren sie im nicht einsehbaren Bereich 2 Zug-Kreuzungsstellen Surava und Alvaneu. Die Kreuzungsstelle Surava (rot dargestellt) ist im  Gleiswendel untergebracht. Eine weitere Kreuzungsstelle ist Alvaneu, die wurde zwischen Gleiswendel und Schattenbahnhof platziert.


Gleisplan der unterste Ebene

Dem Schattenbahnhof Filisur stehen 5 Abstellgleise zur Verfügung.
Die durchschnittliche Gleislänge beträgt ca. 2 Meter, eines davon hat die Länge 8 Meter. Auf diesem Gleis werden mehrere Züge abgestellt.

Der Schattenbahnhof Chur weist 10 Abstellgleise auf.
Die durchschnittliche Gleislänge beträgt 4x ca. 6 Meter und 6x ca. 3.3 Meter. Hier ist vorgesehen, dass zwei oder mehrere Züge auf dem gleichen Gleis abgestellt werden. Ein Gleis wird für die Räderreinigung des H0 Rollmaterials benötigt (rot dargestellt).

Der Schattenbahnhof Sargans verfügt über 5 Abstellgleise. Die durchschnittliche Gleislänge beträgt 3x ca. 3.4 Meter und 2x ca. 2.4 Meter.