Das Domleschg



Das Domleschg gilt als burgenreichstes Gebiet von Europa.
Beliebte Wanderwege führen an den Burgen und Schlössern im Domleschg vorbei:

  • Burg Baldenstein
  • Burgruine Campell
  • Burganlage Hohen Rätien
  • Burg Ehrenfels (Sils)
  • Burg Obergiuvalta
  • Schloss Schauenstein
  • Schloss Rietberg
  • Schloss Ortenstein
  • Kirche St. Cassian
  • schöne Herrschaftshäuser

Im Domleschg herrscht ein ausserordentlich günstiges Klima für den Obstanbau.
Deshalb wird das Domleschg auch als Obstgarten Graubündens bezeichnet.
Die ursprüngliche Sprache dieser Region war das Rätoromanische (sutselvischer Dialekt). Seit ca. zwanzig Jahren sind alle Gemeinden mehrheitlich deutschsprachig.

Es liegen folgende Gemeinde im Tal Domleschg.

 

  • Almens
  • Cazis
  • Feldis / Veulden
  • Fürstenau
  • Paspels

    • Pratval
    • Rodels
    • Rothenbrunnen
    • Scharans
  • Scheid
  • Sils im Domleschg
  • Trans
  • Tumegl / Tomils